AROMA MUSA

,

GRUPPENAUSSTELLUNG mit: Auslandfilms (BRA), Mahdad Alizadeh (IRN), Felix Becker (D), Carolin Bernhofer (D), Holger Biermann (D), Paco Höller (D), Fabian Hub (D), Mandy Mozart (D), Christina Huber (D), Phillip Langer (D), Aramis Navarro (A), Marvin Pasch (D), Tetsuro Pecoraro (JPN), Yannick Riemer (D), Dachil Sado (IRQ), Anselm Schenkluhn (D), Victoria Wald (D)
/
PROJEKTLEITUNG: Ulrike Seyboth (D), Ingo Fröhlich (D)
KONZEPTION: Felix Becker, Carolin Bernhofer, Paco Höller, Christina Huber
/
1.6. – 24.6.2018
VERNISSAGE: Donnerstag, 31. Mai 2018, ab 18 Uhr
ÖFFNUNGSZEITEN: Freitags 16 – 19, Samstags und Sonntags 14 – 19 Uhr

Der Geruch des Werdens, der Geruch des Seins. Der Geruch der Kunst. Der Dunst der Muse, den zu riechen oft hart und mühend ist. Das harte Mühen, das große Früchte, das großes Fürchten birgt, das viele Freunde, das viele Fragen macht. Und somit Kunst? Im Scheitern oft, im Werden stets; und einmal mehr, da dünstet es.

AROMA MUSA ist eine Ausstellung von 17 internationalen Künstler*innen aus Berlin, Frankfurt a. Main, Karlsruhe und Zürich im Kunst-und Projekthaus Torstraße 111. Gezeigt werden Zeichnung, Video, Objekt, Performance, Malerei, Fotografie und Installation.

Fotos © Silas Bahr, die Künstler*innen

Am 21. Juni 2017 erscheint im Der Tagesspiegel Berlins geheimer Kunst-Garten, eine Besprechung der Ausstellung von Annika Brockschmidt. Zwischen Vergangenheit und Gegenwart: Die Galerie Torstraße 111 bietet jungen Künstlern einen Ort, ihre Werke auszustellen …

Weitere Projekte